haldrup Recovered

 leistet wichtigen Beitrag zur Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung

HALDRUP entwickelt hochspezialisierte Maschinen für das Feldversuchswesen und die Saatgutzüchtung weltweit. „Worum es bei unserer Arbeit jedoch genau geht, erscheint oft etwas abstrakt, zumal viele mit dem Begriff „Feldversuchswesen“ nichts anfangen können. Letztendlich kann man sagen, dass wir mit unseren Maschinen nicht weniger als einen entscheidenden Beitrag zur Ernährung der Weltbevölkerung leisten“, erläutert Vertriebsleiterin Anna Sprinzl.

Während die Bevölkerung stetig wächst, werden gleichzeitig Anbauflächen immer knapper. An diesem Punkt setzt HALDRUP an. Mit den „fahrenden Labors“ bekommen Züchter das Rüstzeug an die Hand, um auf tausenden, jedoch nur wenige Quadratmeter großen Versuchsparzellen immer ertragreicheres Saatgut zu entwickeln. Es geht hier um ein Thema, das die Forschung weltweit beschäftigt. Darum sind Abnehmer der relativ kleinen Mähdrescher sowie Ernte- und Sämaschinen nicht konventionelle deutsche Landwirtschaftsbetriebe. Kunden sind vielmehr Forscher und Saatgutzüchter auf sechs unterschiedlichen Kontinenten. Einer der wichtigen Absatzmärkte für HALDRUP ist Australien. Um den dortigen Markt entsprechend bedienen zu können, unterhält die Firma seit langem enge Geschäftsbeziehungen zu mehreren Vertriebs- und Servicepartnern vor Ort. Einer von ihnen ist zurzeit in Deutschland.

  Afrika (Nigeria)
Afrika (Nigeria) Asien
Asien
Australien
Australien

„Wir freuen uns außerordentlich, unseren australischen Partner für ein paar Wochen in Ilshofen begrüßen zu dürfen. Ziel ist es, seinem Wissen rund um unsere Maschinen den letzten Schliff zu geben“, so Geschäftsführer Andreas Hessenthaler.

Während der australische Gast gewissermaßen ein „Auszubildender der besonderen Art“ ist, bietet HALDRUP gleichzeitig einem guten Dutzend jungen Erwachsenen die Möglichkeit, ihre Wunschberufe zu erlernen. So werden im Ilshofener Werk derzeit Industriekaufleute, Industriemechaniker, Produktdesigner und Fachinformatiker ausgebildet. Auch ein Duales Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Engineering“ ist mit der Firma möglich.

„Engagierten und qualifizierten Mitarbeitern bietet HALDRUP beste Karrierechancen! Gerade für Mitarbeiter, die Sprachen können und offen sind für Auslandsaufenthalte stehen bei uns alle Türen offen“, betont Geschäftsführer Bernd Kettemann. Denn HALDRUP verkauft und liefert nicht nur in alle Erdteile, sondern betreibt gleichzeitig Tochterfirmen in Dänemark und Frankreich. Seit 2016 wird auch im eigenen Werk in den USA produziert.

  Vertriebspartner Australien
Vertriebspartner Australien Team Haldrup USA
Team Haldrup USA
Haldrup Haldrup Haldrup